Sonntag, 3. Mai 2015

[Rezension] George R.R. Martin – Der Thron der Sieben Königreiche




Reihe: Das Lied von Eis und Feuer
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: A Clash of Kings (1/2)
Genre: Fantasy

über meine gelesene Version:
Art des Buchs: Hörbuch
Gelesen von: Reinhard Kuhnert
Verlag: Audible
Länge: 18 Stunden und 29 Minuten
("Der Thron der Sieben Königreiche" ist bei Audible aufgeteilt in "Das Lied von Eis und Feuer 5" und "Das Lied von Eis und Feuer 6". Diese Rezension bezieht sich auf beide Teile zusammen und damit auf das ganze Buch.)



Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran...


Mit der "Das Lied von Eis und Feuer" Reihe wurde eine völlig neue Fantasywelt erschaffen. Das mir diese total gut gefällt, das wusste ich auf der Grund der Fernsehserie schon bevor ich überhaupt mit dem ersten Hörbuch begonnen hatte.
In den Büchern gefällt mir das Ganze jetzt natürlich nur noch besser, weil man mehr vom ganzen „Drumherum“ mitbekommt – und davon gibt es bei dieser Reihe wirklich viel.
Was mich anfangs geschockt hat, ist die Tatsache, dass in den Büchern alle Charaktere wirklich so jung sind. Das kommt in der Serie nicht so richtig raus, weil sie dort ja keine ganz so jungen Schauspieler nehmen konnten oder wollten, was auf jeden Fall gerechtfertigt ist. Das "wahre Alter" der Charaktere hat mich zu Beginn also ein wenig schockiert.
Ich liebe es jedoch, wie diese Figuren dargestellt werden, wie man immer weiß, was sie denken, da es ständige Sicht- und Erzähler-Wechsel gibt, die der Story auf jeden Fall ihren Charme verleihen. Ich liebe es, im einen Moment alles aus der Sicht einer Person zu sehen und später die selbe Thematik nochmal von einer komplett anderen Person mit ganz anderen Ansichten geschildert zu bekommen. Ich finde es so auch viel schwerer zu sagen, wer denn „die Bösen“ sind. Okay, bis auf ein paar Ausnahmen. Bei Joeffrey zum Beispiel muss man nicht zweimal überlegen.
Es ist irgendwie unglaublich, wie riesig und komplex diese Fantasy Welt ist. Man muss ja nur mal in die Anhänge der Bücher gucken um zu sehen wie viele Charaktere G.R.R. Martin erschaffen hat, selbst diejenigen, die so gut wie gar nicht vor kommen haben dennoch Namen, Bedeutung und Familienverhältnisse. Ich bin immer wieder von der Komplexität dieser Welt überrascht.
Zum Hörbuch muss ich sagen, dass es mir wirklich gut gefällt. Ich finde, dass Reinhard Kuhnert sehr gute Arbeit leistet und es wirklich angenehm ist ihm zuzuhören. Am Anfang hat es mich sehr gestört hat, wie „deutsch“ die Namen der meisten Charaktere ausgesprochen werden. Aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und nenne die Charaktere selbst auch so. Dennoch, für Fans der Serie und vor allem für diejenigen. die die Serie auf englisch schauen, kann das zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig sein.

Bei „Der Thron der Sieben Königreiche“ hatte ich zu Beginn den Eindruck, dass das Buch um einiges lustiger ist als die vorherigen Teile. Ich musst mehrfach herzlich lachen. Generell hatte ich bei diesem Buch alle möglichen Gefühle. Von Freude, Trauer, Aufregung, Ekel, Spannung, usw. war wirklich alles dabei. Das Buch hat definitiv meinen Geschmack getroffen und mir sehr, sehr gut gefallen.
Wenn ich noch etwas Bemängeln sollte, dann wahrscheinlich die Tatsache, dass es manchmal Kapitel gibt, die sich ziehen oder die einfach ein wenig langweilig sind, weil man gerade eigentlich viel lieber etwas von anderen Charakteren erfahren würde, als die Geschehnisse jener Person.





Alles in allem ist Das Lied von Eis und Feuer eine wirklich tolle Fantasyreihe und auf jeden Fall ein Muss für Leute, die solche Geschichten mögen. Dieser Teil der Reihe ist eine gute Fortsetzung und bekommt 4,5/5 Herzchen von mir!



Kommentare:

  1. Hier müsste ich auch wissen, ob ich dich unter 4 oder 5 Sternen verlinken darf ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier würde ich eher zu 4 Sternen tendieren :)

      Löschen
  2. Huhu, ich liebe die Reihe!
    Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich dich auch verlinkt habe. Du kannst es dir HIER anschauen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.