Montag, 11. Mai 2015

[Rezension] Susanna Tamaro - Geh, wohin dein Herz dich trägt



Originalsprache: Italienisch
Originaltitel: Va' dove ti porta il cuore
Genre: Roman

über meine gelesene Version:
Sprache: Deutsch
Verlag: Diogenes
Art des Buchs: gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 190 Seiten



Drei Generationen von Frauen in unserem Jahrhundert ziehen vor dem inneren Auge des Lesers vorbei, während er das Vermächtnis von Olga an die aus der Enge der Familienzwänge nach Amerika geflohene Enkelin liest: ein Brief-Tagebuch, das schöne und schmerzliche Erinnerungen enthält, Weisheit des Alters, vor allem aber das im Angesicht des Todes ausgesprochene Geständnis der tiefen Liebe zur Enkelin.



"Und wenn sich dann viele verschiedene Wege vor dir auftun, und du nicht weißt, welchen du einschlagen sollst, dann überlasse es nicht dem Zufall, sondern setz dich hin und warte.
Atme so tief und vertrauensvoll, wie du an dem Tag geatmet hast, als du auf die Welt kamst, lass dich von nichts ablenken, warte, warte noch ein wenig. Lausche still und schweigend auf dein Herz. Und wenn es dann zu dir spricht, steh auf und geh, geh, wohin dein Herz dich trägt."

Dieses Buch ist ein Buch, das so gar nicht zu dem passt, was ich normalerweise lese; das mich aber trotzdem von Anfang an überzeugen und begeistern konnte, was ich extrem toll fand.
Eine weitere Besonderheit: Ich habe es im Bücherregal meiner Oma gefunden! Ich wollte einfach mal schauen, ob es da irgendetwas gibt, was mich auch interessieren könnte und habe vielleicht mit irgendwelchen Klassikern gerechnet, von denen ich mir eh vorgenommen hatte, sie mal zu lesen, aber stattdessen bin ich auf diesen Schatz gestoßen.
Das Cover zeigt das Bild "Blühender Birnbaum" von Vincent Van Gogh, der mein Lieblingsmaler ist, der Klappentext ist ansprechend und als ich rein gelesen habe, war ich sofort überzeugt.

In Geh, wohin dein Herz dich trägt geht es um Olga, eine ältere Frau, die weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat und das Buch beseht ausschließlich aus Tagebucheinträgen in Form von Briefen an ihre Enkelin, die in den USA studiert. Diese Art von Erzählweise sorgt für einen ganz persönlichen Einblick in das Leben und in die Gedanken der Protagonistin und es vermittelt alle Gefühle wunderschön.
Man kann sich wirklich vorstellen, dass Olga eine echt Person und die wahre Autorin eines Tagebuchs über ihr Leben sei und keine von der Autorin erfundene Figur.
Das alles mag irgendwie langweilig klingen, weil es nicht wirklich um eine spannende Story geht, aber das ist es wirklich nicht.
Man erfährt so viel über Olgas Leben und fühlt richtig mit ihr mit. Obwohl man herausfindet, dass sie es in ihrem Leben wirklich alles andere als leicht hatte, ist sie wirklich keine mitleiderregende alte Frau, ganz im Gegenteil. Man merkt wie stark, und in gewisser Weise auch wie cool, sie einfach ist und wie gut sie ihr Leben gelebt hat, obwohl es wirklich scheint, als hätte sich immer alles und jeder gegen sie gestellt, egal wie gut sie alles gemacht hat.

"Weißt du, welchen Fehler man immer wieder macht? Den, zu glauben, das Leben sei unwandelbar, und wenn man einmal einen Weg eingeschlagen habe, müsse man ihn auch bis zu Ende gehen. Das Schicksal hat viel mehr Phantasie als wir. Gerade wenn du glaubst, du befändest dich in einer ausweglosen Situation, wenn du den Gipfel höchster Verzweiflung erreichst, verändert sich mit der Geschwindigkeit eines Windstoßes alles, dreht sich und plötzlich lebst du unvermutet ein neues Leben."

Olga erzählt auf eine wunderschöne Art, sie gibt sehr viele Lebensweisheiten und Tipps ohne dabei jemals wirklich belehrend zu wirken. Sie schwafelt auch niemals herum, sondern schreibt die Dinge so wie sie sind, oft mit tollen und amüsanten Metaphern aus ihrem Alltag.
Man merkt, dass das ganze eine Art Vermächtnis für ihre Enkelin ist und ich bin mir sicher, dass diese viel aus den Worten ihrer Großmutter lernen und mitnehmen könnte. Auch ich habe viel mitnehmen können und bin extrem froh, dass ich diese Geschichte lesen und an Olgas ungewöhnlicher Weisheit teilhaben durfte. In den Zitaten, die ich beschlossen habe einzufügen, seht ihr vielleicht ein bisschen was ich meine. Das tolle ist, dass das ganze Buch voll ist mit solchen wunderbaren Zitaten. Ihr seht ja wie viele Klebezettel ich benutzt habe!
Geh, wohin dein Herz sich trägt ist definitiv mal was anderes und ich kann es euch wirklich nur ans Herz legen. Es ist ein Buch, dass sich auf Grund seiner wenigen Seiten schnell lesen lässt und dass dennoch bleibenden Eindruck hinter lässt. 
Ihr solltet ihm unbedingt eine Chance geben.

"Das Glück verhält sich zur Freude wie eine elektrische Lampe zur Sonne. Das Glück hat immer einen Gegenstand, man ist über etwas glücklich, es ist ein Gefühl, dessen Auftreten von etwas Äußerem abhängt. Die Freude dagegen hat keinen Gegenstand. Sie kommt ohne jeden ersichtlichen Grund über dich, sie gleicht in ihrem Wesen der Sonne, leuchtet dank der Verbrennung ihres eigenen Herzens."




Besonders, schön und voller Lebensweisheit ohne jemals zu belehren - definitiv lesenswert! Geh, wohin dein Herz dich trägt kriegt 4,5/5 Herzchen von mir.
Danke an meine Oma fürs Ausliehen :D <3



Kommentare:

  1. Hei c:
    Das Buch klingt richtig gut! Ich finde die Cover vom Verlag ja jetzt nicht wirklich soo toll, aber es kommt ja sowieso auf den Inhalt an! Ich werde mir das Buch auf jeden Fall mal näher ansehen! Auf deinem Blog verewige ich mich gerne als Leserin, ich hoffe, dass dich das nicht stört.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com
    P.S. Bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel, bei dem du eines deiner aktuellen Wunschbücher gewinnen kannst. Vielleichst schaust du ja mal vorbei? Ich würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rainbow (wunderschöner Name *-*),
      vielen Dank für deinen Kommentar :)
      Ich stimme dir zu was das Cover angeht, die Bücher vom Diogenes Verlag sind schon immer ein bisschen langweilig, aber wie gesagt, ich liebe Van Gogh, das hat es besser gemacht :D
      Freut mich, dass dich das Buch interessiert und umso mehr dass dir mein Blog gefällt :)
      Den Blog ist übrigens wunderschön und ich folge dir nur zu gerne und nehme auch sehr gerne an deinem Gewinnspiel teil <3
      Alles Liebe,
      Sarah :)

      Löschen
  2. Hallo Sarah!

    Witzig ... ich habe dieses Buch auch im Mai 2015 gelesen. Wusstest du, dass es dazu eine Fortsetzung gibt. Ich lasse dir mal den Link zur Reiheninfo da: http://www.buechertreff.de/buchreihe/78810-olga-und-marta-susanna-tamaro-reihenfolge.html

    Falls du noch weitere Bücher der Autorin lesen magst: unbedingt "Mein Herz ruft deinen Namen" lesen. Das Buch ist einfach unglaublich. ♥ Ist sogar zu meinem Jahreshighlight in 2014 geworden. :)

    Und fürs Bloggernetzwerk: worunter darf ich dich denn verlinken? 4 oder doch 5 Sterne?

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janine,
      Vielen Dank! Ich wusste wirklich nicht, dass das Buch eine Fortsetzung hat aber jetzt muss ich die unbedingt haben :D und auch danke für die andere Empfehlung, ich habe auf jeden Fall vor mehr von der Autorin zu lesen :)
      Bei diesem Buch darfst du mich gerne unter 5 Sternen verlinken <3

      Löschen
    2. Oh, ich bin mir sicher, dass du noch begeisterter von "Mein Herz ruft deinen Namen" sein würdest ... ;)

      Danke!

      Löschen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.