Donnerstag, 30. April 2015

Nachtrag für den Februar

Was ich im Februar gelesen habe:

Der Februar war kein besonders guter Lesemonat für mich. Ich habe es gerade so geschafft drei richtige Bücher zu lesen und einen Teil eines Mangas.
Trotzdem haben mir die Bücher, die ich gelesen habe hauptsächlich sehr gut gefallen!

Jennifer Niven - All The Bright Places
Bisher mein Lieblingsbuch in 2015! Es ist wundervoll berührend und schön.
388 S.
5/5 Herzchen

J.K. Rowling - Harry Potter and the Philosopher's Stone
Dieses Jahr will ich unbedingt nochmal alle Harry Potter Teile auf Englisch lesen, es sind meine absoluten Lieblingsbücher!
332 S.
5/5 Herzchen

Stephanie Perkins - Anna and the French Kiss
Dieses Buch war wirklich schön, aber nicht ganz so perfekt wie erwartet.
372 S.
3,5/5 Herzchen

Death Note Black Edition, Volume 2; (Manga 3)
Den dritten Manga der Reihe, den ich im Februar gelesen habe, fand ich genauso spannend wie die vorherigen beiden Mangas, Meine Rezension bezieht sich
auf Manga 3 und 4!
ca. 200 S.
3/5 Herzchen

Meine Neuzugänge im Februar:

Book Haul Nummer 1:


Diese Bücher sind mein erster größerer Bucheinkauf in diesem Jahr gewesen und ich hab mich riesig darüber gefreut!


Mein erstes Colleen Hoover Buch - es wird aber auch mal Zeit!

Klappentext:
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.


Ich habe mich riesig gefreut All The Bright Places bei uns im Thalia zu entdecken! 

Klappentext:
Theodore Finch is fascinated by death, and he constantly thinks of ways he might kill himself. But each time, something good, no matter how small, stops him. Violet Markey lives for the future, counting the days until graduation, when she can escape her Indiana town and her aching grief in the wake of her sister's recent death.When Finch and Violet meet on the ledge of the bell tower at school, it's unclear who saves whom. And when they pair up on a project to discover the 'natural wonders' of their state, both Finch and Violet make more important discoveries: It's only with Violet that Finch can be himself - a weird, funny, live-out-loud guy who's not such a freak after all. And it's only with Finch that Violet can forget to count away the days and start living them. But as Violet's world grows, Finch's begins to shrink. How far will Violet go to save the boy she has come to love?


Nur diese eine Nacht ist die Fortsetzung zu Wenn Ich Bleibe, das muss ich wirklich
dringend mal lesen!

Klappentext:
Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?

Book Haul Nummer 2

Wunder habe ich mir gekauft obwohl ich eigentlich kein Buch kaufen wollte. Ich bin einfach in ein Bahnhofgeschäft gegangen und es hat mich angelacht.


Klappentext:
August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.